Retourkutsche von Indy-Star gegen Lewis Hamilton

Aufmacherbild Foto:
 

Lewis Hamilton hatte im Zuge von Fernando Alonsos Gastspiel beim Indy 500 eine spöttische Bemerkung losgelassen.

Nach dem starken fünften Rang des Spaniers im Qualifying meinte der Brite: "Ihn auf Platz fünf zu sehen, wo er doch gegen Fahrer angetreten ist, die das gesamte Jahr fahren, ist ... interessant."

Eine Aussage, die sich auch zu einigen Indy-Car-Piloten herumgesprochen hat und gar nicht gut ankam. Tony Kanaan (2004 Indy-Gesamtsieger, 2013 Indy-500-Sieger) schießt nun verbal zurück.

Großes Lob von Kanaan für Alonso

"Was soll ich sagen? Dieser Typ ist im Vorjahr in einer Meisterschaft angetreten, in der nur zwei Autos um den Titel gefahren sind - und er wurde Zweiter", sagt der Brasilianer bezugnehmend auf das verlorene WM-Duell Hamiltons mit Nico Rosberg.

"Ich denke also nicht, dass er viel sagen kann", ergänzt Kanaan und lobt Alonsos Auftritt beim Indy-500 ausdrücklich: "Es war eine Freude, Fernando hier zu haben. Er ist bescheiden - nicht wie einige Kollegen, die in diesem Monat Kommentare abgegeben haben."


Textquelle: © LAOLA1.at

SKN St. Pölten trennt sich von sieben Spielern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare