Ricciardo triumphiert in unglaublichem Baku-GP

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Sieger eines denkwürdigen Grand Prix von Aserbaidschan heißt Daniel Ricciardo.

Nach insgesamt drei Safety-Car-Einsätzen und einer Roten Flagge aufgrund von herumliegenden Teilen auf der Strecke in Baku siegt der Red-Bull-Pilot sensationell vor Valtteri Bottas im Mercedes, der auf der letzten Gerade noch Rookie Lance Stroll (Williams) abfängt.

Sebastian Vettel, der aufgrund einer Kollision vor einem Restart mit Lewis Hamilton mit einer Zehn-Sekunden-Strafe bedacht wird, belegt Rang vier, Pole-Setter Hamilton, der während des Rennens seine lose Kopfstütze wechseln muss, wird Fünfter.

Für den Kanadier Stroll ist es nach Platz neun bei seinem Heim-Grand-Prix in Kanada die zweite Ankunft in den Punkterängen. Mit 18 Jahren ist Stroll der zweitjüngste Mann auf einem Formel-1-Podium nach Max Verstappen. Dazu jubelt Williams über das erste Top-3-Ergebnis seit dem GP von Malaysia 2016.

Die weiteren Punkte gehen an Esteban Ocon (Force India), Kevin Magnussen (Haas), Carlos Sainz (Toro Rosso), Fernando Alonso (McLaren - erste Punkte 2017) und Pascal Wehrlein (Sauber).

Der in der WM führende Vettel baute seinen Vorsprung auf Verfolger Hamilton auf 14 Punkte aus. Nächstes Rennen ist in zwei Wochen der Grand Prix von Österreich in Spielberg.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare