Mercedes verlängert Vertrag mit Bottas

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Valtteri Bottas wird auch in der kommenden Formel-1-Saison für Mercedes an den Start gehen.

Die Silberpfeile geben am Mittwoch in einer Aussendung die Vertragsverlängerung für das Jahr 2018 mit dem Finnen bekannt. Der 28-Jährige holte heuer in Russland und Österreich seine ersten Grand-Prix-Siege.

"Seine Leistungen und seine ansteigende Formkurve haben die Fortsetzung der Zusammenarbeit 2018 wahrlich einfach gemacht", erklärt Motorsportchef Toto Wolff, die Entscheidung.



Bottas über Verlängerung erfreut

Bottas selbst ist über die Verlängerung ebenfalls glücklich: "Ich fühle mich geehrt und stolz, meine Arbeit mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport 2018 fortsetzen zu dürfen. Es gibt jedoch immer Raum zur Verbesserung und ich habe noch nicht mein volles Potential entfaltet."

Der Finne stieß Anfang 2017 zum Team und ging bislang bei 13 Rennen für die Silberpfeile an den Start. Dabei sammelte er 197 Punkte, womit er derzeit auf dem dritten Platz der Fahrer-Weltmeisterschaft liegt.

Bottas hat allein im bisherigen Saisonverlauf neun Podestplätze eingefahren und damit genauso viele wie in seiner gesamten Formel 1-Karriere zuvor.

Gute Zusammenarbeit mit Hamilton

Toto Wolff: "Wir haben Valtteri in diesem Jahr vor eine große Herausforderung gestellt: Er stieß erst kurz vor Toresschluss zum Team, trat ins Rampenlicht der Formel 1 und erhielt den besten Fahrer in unserem Sport zum Teamkollegen. Angesichts dessen sind seine Ergebnisse vermutlich noch beeindruckender." 

Der Mercedes-Boss freut sich besonders über das gute Verhältnis zu Star-Fahrer Lewis Hamilton: "Der Respekt und der Sportsgeist, der sich zwischen unseren beiden Fahrern entwickelt hat, ist ein zusätzlicher Bonus für unser Team. Die Chemie und die Dynamik zwischen Valtteri und Lewis stimmen und das ist genau das, was wir brauchen, um gegen unsere Konkurrenten zu bestehen." 

Bottas: "Es war richtig gut, Teamkollege von Lewis zu sein. Ich genieße den Respekt, den wir pflegen, und die Bereitschaft, dieses Team gemeinsam vorwärts zu bringen. Ich werde weiterhin auf und neben der Strecke hart arbeiten, um mein fahrerisches Können weiter zu verbessern, noch bessere Ergebnisse einzufahren und zu zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, mir zu vertrauen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Thiem-Kritik an Davis Cup: "Eine Riesen-Frechheit!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare