Marko: "Mercedes hat kein Vertrauen in Junioren"

Aufmacherbild Foto: © ServusTV
 

Die Nachfolge-Suche für Nico Rosberg bietet Helmut Marko wieder einmal die Möglichkeit zu einer Spitze gegen Mercedes.

"Ihr habt in eurem Juniorprogramm den hoch geschätzten Herrn Wehrlein und der kommt nicht zum Zug. Ihr traut also eurem eigenen Junior-Programm nicht und nehmt lieber den Bottas", stichelt der RBR-Sportchef bei "Sport und Talk aus dem Hangar7" gegen Niki Lauda.

Lauda gesteht ein: "Die Verhandlungen sind sehr komplex. Es gibt zwei Wege: Nehmen wir den Jungen oder einen Erfahrenen."

Für die Entscheidung wolle sich Mercedes durchaus Zeit lassen: "Es wird noch bis Ende Jänner dauern."

Lauda erklärt weiter, warum die Suche so problematisch ist: "Wir hatten die beste Fahrerpaarung, der Ricciardo und Verstappen allerdings schon nähergekommen sind. Jetzt kommt ein neues Reglement, mit dem sowieso alles neu gewürfelt wird. Und dass mit Nico einer unserer beiden Topfahrer weg ist, an diesem Problem kiefeln wir jetzt."

Marko zeigt dann sogar etwas Mitleid mit seinem langjährigen Weggefährten: "Niki tut mir leid, das ist wirklich eine Sch...-Situation."

Textquelle: © LAOLA1.at

Shaqiri blickt zurück: Bayern verbot Liverpool-Wechsel

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare