Lewis Hamilton will zum WM-Finale

Aufmacherbild Foto:
 

Das Fußball-Fieber hat vor dem Grand Prix von Großbritannien auch Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gepackt.

Durch den Einzug des englischen Nationalteams ins WM-Viertelfinale lebt der Traum vom ersten Titelgewinn der "Three Lions" seit 1966.

Hamilton hat den Besuch des Endspiels in Moskau am 15. Juli fest eingeplant: "Ich habe mir extra freigenommen, weil ich an diesem Tag in Russland sein möchte. Ich möchte die Jungs anfeuern!"

Auch das Viertelfinale am Samstag gegen Schweden (16 Uhr) will sich Hamilton nicht entgehen lassen. Allerdings findet unmittelbar davor das Qualifying in Silverstone statt.

"Wie hoch ist die Strafe, wenn man die Pressekonferenz am Samstag verpasst? Ist das verhandelbar? Ich möchte mir das Spiel anschauen", scherzt Hamilton am Donnerstag. Nach dem Debakel in Spielberg geht er also zumindest einmal wieder davon aus, im Qualifying unter den Top-3 zu landen.

"Habe das beste Strategie-Team hinter mir"

Den Ausfall in Österreich hat der 33-Jährige mittlerweile weggesteckt: "Ich nehme das Positive davon mit. Das Team hat sich in den vergangenen Tagen zusammengerauft und alles versucht. Wir haben noch immer diesen Siegeswillen und sehr hart gearbeitet. Es ist unglaublich, wie schnell die Jungs Lösungen produzieren."

Die Garantie dafür, dass keine weiteren Fehler vorkommen, hat Hamilton freilich nicht: "Es passiert bei allen Teams. Ich hoffe nicht, dass das den Titel entscheidet. Man weiß aber nie, was passieren wird. Ich bin mir aber sicher, dass ich das beste Strategie-Team hinter mir habe. Es ist eben niemand perfekt."

Vor dem zehnten Saisonrennen hat Hamilton einen Punkt Rückstand in der Fahrer-WM auf Sebastian Vettel im Ferrari.

Der gesamte WM-Stand>>>


Textquelle: © LAOLA1.at

Austria: Handbruch bei Grünwald nach Duell mit Edomwonyi

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare