Haas will Piloten-Frage in Sotschi klären

Haas will Piloten-Frage in Sotschi klären Foto: © getty
 

Viele freie Cockpits hält die Formel 1 zur kommenden Saison nicht mehr parat.

Während zuletzt Sebastian Vettel und Lance Stroll bei Aston Martin für 2022 als Fahrer-Duo bestätigt wurden, bleiben nur noch drei Fragezeichen im F1-Zirkus. Gleich zwei davon stechen momentan bei Haas heraus. Geht es nach Günther Steiner aber auch nur mehr bis zum Wochenende.

Wie der Haas-Teamchef gegenüber "RTL" erzählt, dürfte die Tinte unter dem neuen Arbeitspapier bis zum Rennen in Sotschi trocken sein. "Bis dahin wollen wir beide bestätigen", so Steiner.

Neben Mick Schumacher soll auch Stallrivale Nikita Mazepin beim US-Team bleiben. Die Bekanntgabe beim Großen Preis von Russland zu vollziehen, wäre "der richtige Zeitpunkt" und wohl alles andere als ein Zufall, schließlich steht in Sotschi das Heimrennen von Mazepin und Hauptsponsor Uralkali an. "Dann können wir uns ab Sotschi voll auf nächstes Jahr konzentrieren."

Eine Nummer eins wird es beim jüngsten Fahrer-Duo im Feld aber nach wie vor nicht geben, wie Steiner beteuert. In der neuen Formel-1-Ära 2022 will Haas mit einem wettbewerbsfähigen Auto endgültig den Angriff nach vorne wagen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..