Kanal-Deckel sorgt für Trainings-Stop in Baku

Aufmacherbild
 

Kurioser Beginn des Formel-1-Rennwochenendes in Aserbaidschan!

Das erste freie Training in Baku muss nach einem Zwischenfall mit einem Kanal-Deckel nach gut 15 Minuten abgebrochen werden.

Williams-Pilot George Russell hat sich beim Überfahren eines losen Kanal-Deckels den kompletten Unterboden zerstört. Weil die Stelle gesäubert und die restlichen Gullys auf der Strecke kontrolliert werden müssen, wird die Session nicht wieder gestartet.

"Ich bin auf der Geraden gefahren, normale Linie, hab es getroffen, es gab einen riesen Schlag durch meinen Körper, der Motor war sofort aus und der Unterboden zerstört", erklärt Russell.

Ärger bei Williams

"Ich bin verärgert", sagt Claire Williams, stellvertretende Teamchefin des britischen Rennstalls. "So etwas erwartet man nicht auf einer Formel-1-Strecke. Wir werden das sicher mit der Rennleitung besprechen, denn die Gullydeckel sollten sich nicht lösen." Sie nennt den Schaden am Auto "sehr groß". Die Unfallfolgen machen einen Wechsel des Chassis notwendig, der 21 Jahre alte Neuling Russell konnte daher nicht mehr am zweiten Training teilnehmen.

Offenbar hatte der Ferrari von Charles Leclerc den Gullydeckel von der Asphaltdecke gelöst, wie auf TV-Aufnahmen zu sehen war. Bei der Überfahrt von Russell flog er schließlich in die Luft und schlug ein. "Das bringt viel Arbeit und kostet uns natürlich auch viel Geld", sagt Williams, ergänzt aber auch: "Ich glaube nicht, dass jemand persönlich daran schuldig ist."

Weiteres Kuriosum

Kurios geht es auch nach Russells Unfall weiter. Der Abschleppwagen, der den schwer beschädigten Boliden zurück an die Box bringen soll, rammt eine Brücke. Dabei wird der Kran des Abschleppwagens beschädigt, Flüssigkeit tritt aus.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs haben lediglich die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc gezeitete Runden absolviert.

Das zweite freie Training in Baku ist für 15 Uhr MEZ angesetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Budgetkürzung in Millionenhöhe bei Austria Wien?

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare