Formel-1-Wochenenden ab 2021 kompakter?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit dem Jahr 2021 soll die große Regel-Revolution in der Formel 1 einziehen. Neben dem Aussehen der Fahrzeuge und den Rahmenbedingungen für die Teams - vor allem finanzieller Natur - könnte sich auch der zeitliche Ablauf der Wochenenden ändern.

Gemäß einem Bericht von "Auto, Motor und Sport" soll die erste Trainings-Session um eineinhalb Stunden nach hinten rücken und von 13:00 bis 14:30 Uhr stattfinden, das zweite Training folgt von 17:00 bis 18:30 Uhr. Der Hintergrund: Donnerstag wird als Medien-Tag gestrichen, die Pressekonferenzen steigen erst Freitag vormittags.

Aus Sicht der Teams noch gravierender: Die technische Abnahme der Fahrzeuge findet ebenfalls Freitag vormittags statt, die Autos müssen dann bereits die Spezifikationen vorweisen, mit denen sie im Rennen antreten. Bislang konnte ein Team etwa zwei verschiedene Frontflügel mit an die Strecke nehmen und im Laufe der Trainings entscheiden, mit welcher Variante ins Rennen gegangen wird.

Das Testen neuer Teile für die Zukunft soll in den freien Trainings zwar weiterhin möglich sein, zum Renn-Einsatz sind diese Teile aber nicht zugelassen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1 - Grand Prix von Kanada: Der Zeitplan

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare