Robert Kubica vor Deal mit Williams?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Robert Kubica dürfte vor einer Rückkehr in die Formel 1 stehen.

Dass sich der Pole mit Williams aber bereits geeinigt habe, dementiert der Rennstall. Aus Grove heißt es, dass man mit dem WM-Vierten von 2008 "weiter verhandeln" werde.

Kubica, der von 2006 bis 2009 für BMW Sauber und 2010 für Renault fuhr, soll bereits einen Zweijahres-Vertrag bei Williams unterschrieben haben, behaupteten davor diverse Medien.

Beim bevorstehenden Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi ist nicht geplant, etwas bekanntzugeben. "Wir werden etwas verkünden, sobald wir etwas zu verkünden haben", so das Pressestatement von Williams.

Finaler Test in Abu Dhabi

Es scheint möglich, dass schon bald nach dem Saisonfinale am kommenden Wochenende die letzten Details geklärt werden. Kubica wird nach zwei Tests im Auto aus dem Jahr 2014 in der kommenden Woche im Rahmen von Pirelli-Testtagen auch einen aktuellen Williams-Boliden fahren.

Nachdem der 32-Jährige, der bei einem Rallye-Unfall im Jahr 2011 seine rechte Hand schwer verletzt hat, bei Tests für Renault im Sommer nicht überzeugen konnte, stellt der Test kommende Woche wohl die letzte Hürde am Weg zurück zu einem Stammcockpit in der Königsklasse dar.

Als Alternativen wurden zuletzt Daniil Kvyat und Paul di Resta gehandelt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski alpin: ÖSV reagiert auf Missbrauchs-Vorwürfe

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare