Heftiger Unfall von Hartley in Silverstone

Aufmacherbild
 

Im dritten Training für den Grand Prix von Großbritannien kommt es zu einem heftigen Unfall von Toro-Rosso-Pilot Brendon Hartley.

Beim Anbremsen auf die sechste Kurve bricht beim Boliden des Neuseeländers plötzlich die linke Vorderradaufhängung. Das Auto dreht sich daraufhin von der Strecke, überschlägt sich beinahe im Schotter und kracht in die Reifenstapel.

Wie Hartley per Boxenfunk vermeldet, ist ihm bei diesem Unfall zum Glück nichts passiert. Aus Sicherheitsgründen muss er sich aber im Medical-Centre untersuchen lassen.

Der Crash erinnert an jenen von Sebastian Buemi, bei dem vor acht Jahren in China im Toro Rosso ebenfalls aus dem Nichts die Aufhängung brach.

Die Bestzeit in der dritten Session geht mit einer Rundenzeit von 1:26,722 Minuten an Lewis Hamilton vor Kimi Räikkönen (Ferrari/+0,093 sek.) und Valtteri Bottas (Mercedes/+0,642). WM-Leader Sebastian Vettel belegt im zweiten Ferrari Platz vier (+1,129).

Das Qualifying beginnt um 15 Uhr (im LAOLA1-LIVE-Ticker).


Buemis Unfall aus dem Jahr 2010:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid nach Transfer: "Wir erschlagen Alar nicht mit Geld"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare