Grid Kids ersetzen Grid Girls in der Formel 1

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Formel 1 präsentiert Ersatz für die abgeschafften Grid Girls.

Ab der kommenden Saison werden Kinder die Fahrer auf die Startaufstellung begleiten. In Zusammenarbeit mit den nationalen Verbänden sollen künftig Kinder gesucht werden, die Teil der Zeremonie vor dem Rennen werden.

Die Teilnehmer sollen nach Verdienst oder via Auslosung gewählt werden. Sie sollen aus dem Kartsport kommen, heißt es in einer Aussendung der FIA.

"Das werden außergewöhnliche Momente für diese Kids. Stellen Sie sich vor, sie können ihren Helden ganz nahe sein und sehen, wie sich die Grand-Prix-Fahrer auf das Rennen vorbereiten. Das wird für sie und für ihre Familien zu einem unvergesslichen Ereignis. Es soll sie inspirieren, ihren Weg im Motorsport weiter zu gehen. Vielleicht werden eines Tages aus ihnen selbst Formel-1-Fahrer", sagt F1-Marketingboss Sean Bratches.

Die Grid Kids werden auch bei den Rahmenrennen (Formel 2, GP3) ein Teil der Rennvorbereitung sein. Sie dürfen von ihren Eltern begleitet werden, die am Sonntag auch Zugang zum Fahrerlager erhalten.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Jantscher und Edomwonyi sind spielberechtigt

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare