Grand Prix von Frankreich vor F1-Rückkehr

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Grand Prix von Frankreich steht vor einer Rückkehr in den Rennkalender der Formel 1.

Wie die französische Agentur RMC Sport berichtet, soll die Königsklasse ab 2018 für fünf Jahre wieder in Frankreich Station machen. Genauer gesagt am Circuit Paul Ricard im südfranzösischen Le Castellet, wo zuletzt 1990 ein Formel-1-Rennen stattfand.

Die Verhandlungen sollen bereits zu einem möglichen Termin geführt haben. Dieser soll jedes Jahr zwischen Ende August und Anfang September sein.

Damit würde man wohl rund um die Grand Prix von Belgien und Italien einen Platz finden, die im kommenden Jahr am 27. August bzw. 3. September stattfinden.

Präsentation kommende Woche

Profitiert dürfte Frankreich vom Aus des Rennens in Deutschland haben, wodurch im kommenden Jahr wieder 20 statt 21 Rennen im Kalender stehen.

Vorangetrieben wird das Projekt vorallem von der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Am kommenden Montag soll der Grand Prix von Frankreich in Le Castellet in Paris bei einer Pressekonferenz präsentiert werden.

Der letzte Grand Prix von Frankreich fand 2008 in Magny Cours statt und wurde von Felipe Massa im Ferrari gewonnen. Den letzten Sieg in Le Castellet holte 1990 Alain Prost. Gerhard Berger belegte damals im McLaren Platz fünf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Santi Cazorla fehlt Arsenal weitere drei Monate

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare