Formel 1 hat die erste GP-Absage 2021

Formel 1 hat die erste GP-Absage 2021 Foto: © GEPA
 

Was sich bereits angedeutet hat, ist nun offiziell: Der Formel-1-Grand-Prix von Kanada in Montreal kann wegen der Corona-Pandemie das zweite Jahr in Folge nicht stattfinden.

Die Königsklasse gibt am Mittwoch die offizielle Absage des für 13. Juni geplanten Rennens bekannt. Ein Ersatz-Ort steht bereits fest: Die Türkei springt mit dem Istanbul Park Circuit ein. Die Strecke am Bosporus war bereits im November 2020 in der Coronakrise eingesprungen.

Die Türken wollen in diesem Jahr auch Zuschauer zulassen und hoffen auf einen längerfristigen Vertrag. "Wir haben einen der aufregendsten Kurse der Welt", meint Vural Ak, der Chef des lokalen Streckenbetreibers. Daran sollen in- und ausländische Gäste teilhaben können. "Wir planen, sobald wie möglich mit den Ticketverkäufen zu starten."

Die aktuellen Corona-Bestimmungen in Kanada hätten eine Austragung für die Formel 1 unmöglich gemacht, heißt es in einem offiziellen Statement. In Kanada müsen Einreisende derzeit nach Ankunft für drei Tage in ein Quarantäne-Hotel und dort auf das Ergebnis eines zweiten Coronatests warten. Doch auch bei einem negativen Ergebnis gilt derzeit eine 14-tägige Quarantäne. Für den rund 2.000 Personen umfassenden Formel-1-Tross ergibt sich damit eine unmöglich zu lösende Aufgabe.

Man sei den Organisatoren dankbar, die alles versucht hätten, schreibt die Rennserie. Sie gibt außerdem die Verlängerung des Vertrags mit dem kanadischen Veranstalter bekannt. Die Rennen in der Provinz Quebec sind damit bis 2031 gesichert.

Die Formel 1 ist weiter gewillt, die Rekordsaison mit 23 geplanten Rennen durchzuziehen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..