Williams: Bottas-Entscheidung diese Woche

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Verkündung des neuen Teamkollegen von Lewis Hamilton bei Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes soll in den nächsten Tagen stattfinden.

Das sagt die stellvertretende Williams-Teamchefin Claire Williams bei "Sky Sports News" und deutet dabei an, dass es sich beim neuen Piloten der Silberpfeile um ihren bisherigen Schützling Valtteri Bottas handelt.

"Wir wussten, dass der Anruf von Toto (Wolff, Anm.) kommen würde. Es ist eine tolle Möglichkeit für Valtteri", so Williams.

Williams legt Bottas keine Steine in den Weg

Zunächst sträubte sich der Rennstall aus Grove dagegen, den Finnen abzugeben. Schließlich setzt Williams im zweiten Auto 2017 auf Rookie Lance Stroll, der einen erfahrenen Kollegen an seiner Seite benötigen würde.

"Wir haben immer gesagt, wenn wir das Ganze mit positiven Auswirkungen für Williams umsetzen können, dann ist es wohl das Richtige", erklärt die Teamchefin.

Sobald das Mercedes-Interesse an Bottas aufkam, sei es auch schwierig gewesen, den 27-Jährigen von einem Verbleib zu überzeugen. "Keiner braucht einen Fahrer in seinem Team, der eigentlich gerne woanders wäre. Es ist auch nicht nett, einen Fahrer von einer großen Chance abzuhalten, speziell an diesem Punkt von Valtteris Karriere", bringt die 40-Jährige Verständnis für ihren Piloten auf.

Glaube an Massa, Interesse an Lowe

Allerdings habe man auch die Fahrer-Situation bei Williams lösen müssen: "Daran haben wir in den letzten sechs Wochen hart gearbeitet. Jetzt sind wir fast dort und wir hoffen, in der kommenden Woche eine Entscheidung verkünden zu können."

Die Lösung bei Williams wird aller Voraussicht nach Felipe Massa heißen, den die Briten zum Rücktritt vom Rücktritt bewegen. "Felipes Herz war immer in unserem Sport. Ich glaube nicht, dass er unbedingt aufhören wollte und er sagte auch, dass er weiter Rennfahren wollte", glaubt die Tochter des Teamgründers an vollen Einsatz des Brasilianers.

"Wenn Felipe zurückkommt, glaube ich nicht, dass es ihm an Spirit fehlen wird. Wir würden auch niemals auf einen Fahrer setzen, an dessen Fähigkeiten wir zweifeln."

Mit dem Wechsel von Bottas zu Mercedes dürfte gleichzeitig auch der Transfer von Paddy Lowe zu Williams über die Bühne gehen. Williams betont allerdings, dass die Verhandlungen über die beiden Personalien getrennt voneinander vonstatten gingen.

"Er wäre eine fantastische Ergänzung. Er hat seine Karriere bei Williams begonnen und welches Team hätte nicht gerne jemanden wie Paddy Lowe bei sich?"

Textquelle: © LAOLA1.at

Thomas Schrammel verletzt! Muss Rapid nun reagieren?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare