Formel 1: Rennbeginn wohl erst um 15:10 Uhr

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Formel 1 macht ernst: Nachdem sich unter anderem die Strategiegruppe vergangene Woche mit dem Thema beschäftigt hat, könnten die Beginnzeiten in der Königsklasse ab der bevorstehenden Saison tatsächlich nach hinten verschoben werden.

Diverse TV-Anstalten haben die Idee bereits mit F1-Eigentümer Liberty Media diskutiert, wie "motorsport.com" berichtet. Auch die Teams wurden in die Debatte eingebunden.

Die konkrete Idee lautet, alle Sessions in Europa um zumindest eine Stunde nach hinten zu verlegen. Der Rennbeginn soll sogar weitere zehn Minuten später, also um 15:10 Uhr erfolgen, um den geplanten Werbezeiten der TV-Anstalten - speziell im amerikanischen Markt - entgegenzukommen.

Der Grand Prix von Frankreich, der in Saison 2018 ein Comeback feiert, soll sogar erst um 16:10 Uhr beginnen, damit er zeitlich nicht mit dem Fußball-WM-Gruppenspiel von England gegen Panama (Beginn: 14 Uhr) kollidiert.

Session Alte Zeit Neue Zeit
Erstes Freies Training von 10-11:30 Uhr von 11-12:30 Uhr
Zweites Freies Training von 14-15:30 Uhr von 15-16:30 Uhr
Drittes Freies Training von 11-12 Uhr von 12-13 Uhr
Qualifying ab 14 Uhr ab 15 Uhr
Rennen ab 14 Uhr ab 15:10 Uhr

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Walkner: "Hirscher hat mir gezeigt, was Ehrgeiz ist"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare