Monza geht im 3. Training baden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das 3. freie Training zum Grand Prix von Italien in Monza fällt fast vollständig ins Wasser.

Aufgrund starken Regens werden nur die letzten 18 Minuten gefahren. Die Fahrer der Top-Teams wagen sich nur zur Abstimmung auf die geflutete Strecke und bleiben ohne gezeitete Runde.

Am Ende der Session stehen sieben Fahrer auf dem Zeiten-Board: Die Williams-Piloten Massa und Stroll vor Hülkenberg (Renault), Sainz (Toro Rosso), Palmer (Renault), Ericsson (Sauber) und Kvyat (Toro Rosso).

Bis zum Qualifying, das um 14:00 Uhr angesetzt ist, sollen allerdings keine weiteren Regengüsse folgen, der Kampf um die Startaufstellung also gesichert sein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare