F1-Boss unterstützt Rennen in europäischer Stadt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Formel-1-Boss Chase Carey unterstützt die Pläne der skandinavischen Metropole Kopenhagen, ein Rennen in der Stadt an der Ostsee auszutragen.

Carey besprach am Mittwoch den Vorschlag 2020 ein Rennen in der dänischen Hauptstadt abzuhalten mit dem Bürgermeister der Stadt.

"Kopenhagen ist die Art von Location, von der wir denken, dass sie eine tolle Plattform für uns bietet", meint Carey.

Der Plan der neuen Formel-1-Besitzer Liberty Media ist es, vermehrt Rennen in "Destination Cities" abzuhalten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ismael Tajouri zum medizinischen Test bei New York City

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare