Ex-Manager: "Nicht die volle Wahrheit!"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einem Interview in der "Bunte" lässt Willi Weber, Ex-Manager von Michael Schumacher, aufhorchen.

"Ich bemängele seit einiger Zeit, dass die Familie Schumacher nicht die volle Wahrheit sagt. Aber ich beiße da auf Granit, mein Rat wird nicht mehr gehört", wird Weber zitiert.

Seinem Rat, den Anhängern des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters "reinen Wein einzuschenken", komme man nicht nach. "Schade, dass mir Corinna (Schumachers Frau, Anm.) nicht mehr vertraut", so Weber.

Der 74-Jährige habe lange um den früheren Ferrari-Star getrauert: "Wenn ich allein zu Hause bin und das Telefon klingelt, habe ich oft das Gefühl, dass Michael dran ist und ganz locker wie früher sagt: 'Willi, wie geht's?"

Bei einem Skiunfall am 29. Dezember 2013 hatte Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Nach Monaten im Koma konnte er 2014 nach Hause verlegt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Verletzungspause für Maximilian Wöber

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare