Ecclestone widerspricht Gerüchten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bernie Ecclestone meldet sich nach dem Auftauchen von Gerüchten, wonach er nach seiner Entmachtung eine Konkurrenz-Serie planen würde, gegenüber "Reuters" zu Wort.

"Ich habe über beinahe 50 Jahre die Formel 1 aufgebaut. Das ist etwas, auf das ich stolz bin. Das Letzte, was ich will, dass es Schaden nimmt", erklärt der 86-Jährige, der am Montag von Chase Carey ersetzt wurde.

Ecclestone äußert sich zudem erneut lobend über den neuen Formel-1-Besitzer Liberty Media.

"Sie werden es anders machen als ich und ich habe immer auf gute Ergebnisse für die Shareholder geschaut, auch als hundert Prozent der Gesellschaft mir gehörten", sagt Ecclestone weiter. Er sei zudem überzeugt, dass Chase Carey Geld in den Sport investieren würde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Gründet Ecclestone Konkurrenz-Serie zur F1?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare