Horner: Sainz auch 2018 "nur" im Toro Rosso

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Den Ambitionen von Carlos Sainz auf einen Red-Bull-internen "Aufstieg" von Toro Rosso zu Red Bull Racing wird schnell ein Riegel vorgeschoben.

Der Spanier wird auch 2018 in der Formel 1 vertreten sein - allerdings weiterhin bei dem kleineren Team, wie Red-Bull-Teamchef Christian Horner beim britischen "Sky"-Ableger sagt.

"Wir haben bei Carlos die Option gezogen, und er wird nächstes Jahr in einem Toro Rosso sein", so Horner über die zukünftige Wirkungsstätte des 22-Jährigen.

Die Sainz-Ansage, dass ein Red-Bull-Cockpit sein Ziel für kommendes Jahr sei, schmeckt dem Briten überhaupt nicht: "Es ist ein bisschen unaufrichtig, so etwas zu sagen."

Eine Leihoption komme demnach auch nicht infrage. "Es macht keinen Sinn, ihn zu verleihen. Ich weiß nicht, wo er glaubt, dass er sein wird", sagt Horner.

Bei Red Bull Racing sind die Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen langfristig vertraglich gebunden. Motorsportkonsulent Helmut Marko hat mehrfach klargestellt, man würde die beiden nicht ziehen lassen.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Formel 1: Vettel in Spielberg als "Geisterfahrer"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare