Red Bull gemeinsam mit Aston Martin in die DTM?

Red Bull gemeinsam mit Aston Martin in die DTM? Foto: © GEPA
 

Nach dem Mercedes-Ausstieg mit Saisonende 2018 steht die DTM vor einer ungewissen Zukunft. Eifrig wird nach neuen Herstellern und Teams gesucht.

Bei dieser Suche dürfte DTM-Chef Gerhard Berger in seinem Heimatland fündig werden. Wie motorsport-total.com berichtet steht Red Bull vor dem Einstieg in die Motorsport-Serie.

Gemeinsam mit Aston Martin sollen die Salzburger ein eigenes Team stellen. Das Auto soll demnach von HWA, bisher für Mercedes in der DTM verantwortlich, kommen.

HWA: "Das wäre unser Tagesgeschäft"

"Wir haben 19 Jahre am Stück solche Autos gebaut. Wir haben alles, was man dafür braucht", erklärt HWA-Chef Ulrich Fritz auf Nachfrage. "Es wäre unser Tagesgeschäft, so etwas nochmal zu machen. Dafür muss eine Finanzierung, also ein Kunde da sein."

Dieser Kunde könnte Red Bull sein. Und das, obwohl sich der Energy-Drink-Konzern erst 2017 als Sponsor aus der DTM verabschiedet hat - wegen fehlender Attraktivität.

Berger:" Wir ticken gleich"

Für Gerhard Berger kein Hindernis: "Wenn wir ehrlichen Motorsport mit schönen Kämpfen bieten, dann werden wir auch für Red Bull interessant sein. Red Bull ist nicht zu haben für Vetternwirtschaft. Das passt nicht zu deren Philosophie."

Der Tiroler ergänzt: "Helmut Marko und ich ticken bezüglich der sportlichen Ausrichtung einer Serie gleich. Wenn es um Themen wie Performance-Gewichte, sumpfige Reglements oder Absprachen geht - das interessiert uns alles nicht. Wir wollen echten Motorsport machten. Die DTM entwickelt sich dorthin."

Der Einstieg ab 2020 könnte bereits beim nächsten DTM-Lauf in Brands Hatch verkündet werden. Mit weiteren Herstellern wird gesprochen, um das Feld weiter zu vergrößern. 2019 zeichnet sich hingegen ein Übergangsjahr mit BMW und Audi als einzige Hersteller ab.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..