Neues Rennformat in der DTM

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die DTM setzt für die Saison 2017 auf ein neues Rennformat.

Zukünftig werden die Rennen 55 Minuten dauern und einen Pflicht-Boxenstopp mit Reifenwechsel beinhalten. Die Rennen am Samstag und Sonntag sind damit gleich lang.

Im Vorjahr wurde noch ein 40-minütiges Sprintrennen am Samstag sowie ein 60-minütiges Rennen mit Boxenstopp am Sonntag durchgeführt.

"Das neue Format fordert Teams und Fahrer stärker als bisher zu abwechslungsreichen Strategien und perfekter sportlicher Leistung", meint Florian Zitzlsperger, Vorstand der DTM-Dachorganisation ITR.

"Den Zuschauern soll die DTM dadurch an beiden Tagen des Rennwochenendes mehr spektakuläre Rennen und Unterhaltung bieten", so Zitzlsperger.

Verboten ist künftig der Einsatz von Reifenheizdecken, außerdem gibt es kein Boxenstopp-Fenster mehr. Die Anzahl und Dauer der Trainings (4 Mal 30 Minuten) bleibt für Lucas Auer und Kollegen gleich. Die Qualifyings dauern jeweils 20 Minuten.

Der Saisonauftakt der DTM findet am 6./7. Mai in Hockenheim statt. Am 23./24. September gastiert die Serie auf dem Red Bull Ring in Spielberg.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Sportchef Kreissl klärt über Verträge auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare