Verunfallter Monger zurück in Formel-Auto

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nicht einmal ein Jahr nachdem Billy Monger seine beiden Unterschenkel bei einem Unfall beim Formel-4-Rennen in Donington verlor, sitzt der 18-Jährige schon wieder in einem Formel-3-Boliden.

Für das britische Motorsporteam Carling testete Monger im Oulton Park (England) ein Formel-3-Auto. "Vor wenigen Monaten habe ich das nicht für möglich gehalten. Es ist noch ein langer Weg zu gehen, aber das Ziel kommt näher", erklärt der junge Brite über Twitter.

Ob Monger noch in dieser Saison in der Formel 3 auch an den Renn-Start geht, ist budgetär-bedingt noch offen. Als langfristige Ziele gibt der ehrgeizige Rennfahrer 2020 einen Start bei den 24 Stunden von Le Mans und einen Einstieg in die Formel 1 aus.


Textquelle: © LAOLA1.at

Pascal Wehrlein kehrt 2018 in die DTM zurück

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare