WTCC-Serie verliert WM-Status

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft wird ab kommender Saison im neuen technischen TCR-Reglement gefahren.

Damit verliert die WTCC ihren WM-Status. Die Rennserie wird ab 2018 als Tourenwagen-Weltcup WTCR ausgetragen.

Dies geschieht auf Vorschlag des Serienpromoters "Eurosport Events", der bei einer Sitzung des Motorsport-Weltrats (WMSC) der FIA in Paris den Austausch der bisherigen TC1-Autos durch die neuen TCR-Boliden durchgebracht hat.

Die WTCC-WM hatte in den letzten Jahren mit einem Rückgang der teilnehmenden Teams aufgrund der immensen Kosten bei der Entwicklung der TC1-Fuhrwerke zu kämpfen, was diesen Schritt notwendig machte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer TV-Deal: DTM ab 2018 für zwei Jahre bei Sat1

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare