Vergne baut mit Heimsieg Formel-E-Führung aus

Aufmacherbild
 

Jean-Eric Vergne sichert sich beim ePrix in Paris den Heimsieg.

Der 28-Jährige gewinnt vor heimischer Kulisse am Invalidendom von der Pole Position aus und baut damit seine Führung in der Gesamtwertung der Formel E aus.

Lange sieht es nach einem Doppelsieg für das Techeetah-Team aus, allerdings verliert Vergnes Teamkollege Andre Lotterer seinen zweiten Platz in der letzten Runde, weil ihm die Power ausgeht.

Somit sichert sich Audi-Pilot Lucas di Grassi Platz zwei. Dahinter kracht Sam Bird im Finish ins langsamer werdende Lotterer-Auto, schleppt sich mit seinem lädierten Boliden aber noch als Dritter ins Ziel.

In der Fahrer-Wertung führt Vergne mit 147 Punkten vor Bird (116) und Felix Rosenqvist (86).


In der 6. Ausgabe von "LAOLA1 On Air - der Sportpodcast" geht es um den aktuellen Umbruch in der Formel 1. ORF-Kommentator Ernst Hausleitner spricht über seine Eindrücke der Königsklasse unter der Führung von Liberty Media und Ferdinand Habsburg spricht offen über seine Ziele und schwere Stunden. Hier anhören:

Textquelle: © LAOLA1.at

Dank Räikkönen-Patzer: Vettel holt Pole-Hattrick in Baku

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare