England steuert WM in Katar entgegen

England steuert WM in Katar entgegen Foto: © getty
 

Die englische Nationalmannschaft darf schön langsam mit der Planung für die WM 2022 in Katar starten!

Am siebten Spieltag der Qualifikation setzt sich der EM-Finalist in der Gruppe I 5:0 bei Fußball-Zwerg Andorra durch. Zu keinem Zeitpunkt sind die drei Zähler für England in Gefahr. Mit Anpfiff präsentieren sich die "Three Lions" spielbestimmend und drücken die Hausherren tief in die eigene Hälfte.

Für den ersten Torjubel bei Teamchef Gareth Southgate sorgt Chelsea-Außenverteidiger Ben Chilwell, der nach einer Kombination über Phil Foden und Jadon Sancho nur noch einschieben muss (16.). 25 dominante Minuten später erhöht Bukayo Saka nach Foden-Assist aus spitzem Winkel auf 2:0.

Ähnlich wie in Abschnitt eins haben die Briten mit phasenweise 90 Prozent Ballbesitz alles unter Kontrolle. Die Dominanz zeigt sich auch an der Anzeigetafel: Sancho hat links zu viel Platz und flankt unbedrängt zu Tammy Abraham, der die Schuhspitze hinhält und Goalie Gomes überrascht - 3:0 (59.)!

Das 4:0 resultiert aus einem Elfmeter-Nachschuss des Schützen James Ward-Prowse. Beim 5:0-Treffer zum Endstand tritt Jack Grealish in Erscheinung (86.).

Polen lauert, Albanien bleibt Zweiter

Der Favoritenrolle gerecht wird auch Englands Gruppen-Konkurrent Polen, der San Marino in Warschau 5:0 bezwingt.

Karol Swiderski schlägt bereits in der zehnten Minute mit dem Führungstreffer zu. Ein Eigentor von San Marinos Cristian Brolli macht die Tür zum polnischen Heimsieg weit auf. Während Superstar Robert Lewandowski (bis zur 66. Minute) ohne Torerfolg bleibt, tragen sich Tomasz Kedziora (50.), Adam Buksa (84.) und Krzysztof Piatek (90.+1) in die Torschützenliste ein.

Der erste Verfolger Englands ist aber nicht Polen, sondern Albanien, das Ungarn auswärts 1:0 besiegt. In der Schlussphase lässt Southamptons Armando Broja die Gäste über den fünften Sieg im siebenten Spiel jubeln.

In der Tabelle lacht England mit 19 Punkten von Rang eins, gefolgt von Albanien (15), Polen (14), Ungarn (10), Andorra (3) und dem punktelosen Schlusslicht San Marino.

VIDEO - Rashford erwirbt Doktortitel an der Universität Manchester:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..