Kanada übernimmt Tabellenführung

Kanada übernimmt Tabellenführung Foto: © getty
 

Kanada übernimmt am achten Spieltag der WM-Qualifikation in der CONCACAF-Zone durch einen 2:1-Sieg gegen Mexiko die Tabellenführung.

Im eisigen Edmonton, wo die Temperatur bei Anstoß -10 Grad Celsius beträgt (kältestes Spiel der mexikanischen Nationalmannschaft aller Zeiten), mutiert Besiktas-Legionär Cyle Larin zum Match-Winner.

Der auf der linken Außenbahn beheimatete 26-Jährige schnürt mit Toren in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte und in der 52. Minute einen Doppelpack, der zum ersten Sieg Kanadas in der WM-Quali über Mexiko seit 1976 reicht. Hector Herreras Anschlusstreffer in der 90. Minute kommt für "El Tri" zu spät.

Kanada überholt damit Mexiko in der Tabelle und führt die letzte Qualifikations-Phase der CONCACAF-Zone mit 16 Punkten aus acht Spielen an. Mexiko belegt mit 14 Zählern Rang drei.

Antonio schockt USA

Die USA, die in der Tabelle mit 15 Punkten Zweiter sind, verpassen ihrerseits durch ein 1:1-Remis auf Jamaika den Sprung an die Tabellenspitze. Zwar geht das US-Team nach einem Tor von Timothy Weah in der 15. Minute in Führung, Michail Antonio gleicht nur sieben Minuten später per absolutem Traumtor aus. Der West-Ham-Angreifer zieht nach einem Solo aus ungefähr 25 Metern ab und versenkt den Ball im Kreuzeck.

Salzburg-Legionär Brenden Aaronson wird in der 77. Minute ausgewechselt.

Panama pirscht sich indes mit einem 2:1-Sieg über El Salvador an die Top drei der Tabelle, die fix zur WM fahren würden, heran. "Los Canaleros" belegen mit 14 Zählern Rang vier, der zum Interkontinental-Playoff berechtigt. Nur das schlechtere Torverhältnis gegenüber Mexiko hindert am Sprung in die Top drei.

Costa Rica besiegt Schlusslicht Honduras 2:1 und ist mit neun Punkten schon etwas abgeschlagen Fünfter.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..