Schaders "Star-Revival" in Tirol wird verschoben

Aufmacherbild Foto:
 

Alles war bereits minutiös durchorganisiert und geplant, über 70 Kicker-Größen aus zwölf verschiedenen Nationen haben bereits ihr Kommen zugesagt. Doch die Corona-Pandemie macht auch dem großen Fest der ehemaligen Profi-Kicker einen Strich durch die Rechnung.

Promoter Ralph "The Voice" Schader muss sein für die Zeit vom 14. bis 18. Dezember in Tirol geplante "Star-Revival der Extraklasse" absagen und auf einen noch nicht bekannten Termin verschieben.

"Nahezu täglich haben mich diverse Ex-Teamspieler angerufen und gefragt, ob eh alles wie geplant stattfinden wird", berichtet Schader, der dann ein Monat vor Beginn des Events im Tiroler Oberland die Reißleine zieht. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, der neue Termin ist bereits in Plaunung". verspricht der Manager und Moderator allen seinen geladenen Gästen und den Fans in Nauders - "Mein Almhof" von Luis Kröll dient als Turnierhotel - und Imst (in der dortigen Sporthalle wird das Turnier der Kicker-Legenden ausgetragen).

Der deutsche Teamchef Jogi Löw sowie der russische Nationaltrainer Stani Tschertschessow haben ebenso ihr Kommen zugesagt wie Ex-Bayern-Torjäger Giovane Elber (im Bild mit Schader), Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic und die heimsichen Rekord-Teamspieler Andreas Herzog und Toni Polster.

Ex-Tirol-Legionär Nestor "Pipo" Gorosito wollte aus Argentinien anreisen, um seine alten Freunde zu treffen und beim Skirennen in Nauders dabeizusein. "Alles war angerichtet, das Virus hat etwas dagegen, aber die Legenden lassen sich nicht unterkriegen und werden sich den neuen Termin wieder rot in ihrem Terminkalender vormerken", weiß Schader noch ehe er bekanntgibt, wann 2021 das Star-Revival in Tirol steigen wird.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Wacker-Coach Thomas Grumser wird in Ried und Altach gehandelt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare