Kubanische Fußballer setzen sich ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim Auswärtsspiel der kubanischen Fußball-Nationalmannschaft in der CONCACAF Nations League gegen Kanada (0:6) haben sich fünf Fußballer von der Karibikinsel abgesetzt, das berichten lokale Medien.

Unter den geflüchteten Spielern soll sich auch Kapitän Yordan Santa Cruz befinden, er gilt als einer der besten Fußballer des Landes.

Dass kubanische Spieler Auswärtsspiele nützen, um vom kommunistischen Inselstaat zu flüchten, ist nicht unbekannt. In den vergangenen 17 Jahren haben dies bereits 44 Fußballer gemacht, darunter vier beim Gold Cup im vergangenen Juni in den USA.

Textquelle: © LAOLA1.at

Startelf-Debüt für ÖFB! Wann Stefan Posch eine am Deckel kriegt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare