Eigener Flughafen für Cristiano Ronaldo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Portugal liegt Cristiano Ronaldo zu Füßen.

In seiner Heimat wird nun sogar ein Flughafen nach dem 32-jährigen Superstar von Real Madrid benannt. Der Flughafen in Funchal auf seiner Heimatinsel Madeira heißt ab sofort "Aeroporto Cristiano Ronaldo".

Auf der Insel hat CR7 bereits ein eigenes Museum, ein Hotel und eine überlebensgroße Statue. Die Entscheidung, den Flughafen nach dem berühmtesten Sohn Madeiras zu benennen, fiel nach Portugals überraschendem EM-Titel 2016.

Über der Eingangshalle hängt bereits ein Bild des Fußball-Stars. Nicht alle Bewohner dürften darüber erfreut sein. Im Netz existiert eine Online-Petition gegen den neuen Namen, kamen nur knapp 2.500 Unterschriften zusammen.

"Ich glaube, dass es eine Dummheit und ein Mangel an Respekt ist, die Umbenennung infrage zu stellen. So können wir einen großartigen Sportler und einen großen Portugiesen ehren", verteidigt Miguel Albuquerque, Präsident der autonomen Region Madeira, in der portugiesischen Zeitung "A Bola" den Schritt.

VIDEO - Cristiano Ronaldo: "Es gewinnen nicht immer die Besten"

Textquelle: © LAOLA1.at

Taktik-Analyse: Schwächen im ÖFB-Aufbau überdeckt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare