Infantino will WM mit 48 Mannschaften

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Gianni Infantino gibt seine konkreten Pläne für die Veränderung der Fußball-Weltmeisterschaft bekannt.

Der FIFA-Präsident will, dass anstatt bisher 32 Mannschaften nicht weniger als 48 Teams ab der Weltmeisterschaft 2026 teilnehmen dürfen. Die 48 Mannschaften sollen in der Vorrunde in 16 Dreiergruppen aufgeteilt werden, bislang werden acht Vierergruppen gespielt.

Das berichtet die "AFP".

Seine Pläne will er beim nächsten FIFA-Rat am 9. und 10. Jänner in Zürich einreichen.


Xavi schwärmt von der WM in Katar:


Textquelle: © LAOLA1.at

Steffen Hofmann: Überraschungs-Comeback im Rapid-Training

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare