Fan stirbt, nachdem er von Tribüne geworfen wird

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eine unfassbare Aktion geschieht bei Krawallen im argentinischen Cordoba.

Ein 22-jähriger Fan stirbt an schweren Hirnverletzungen, nachdem er beim Lokalderby CA Belgrano gegen Talleres aus fünf Metern Höhe auf einen unteren Rang des Kempes-Stadions geworfen wird.

Vier der mutmaßlichen Täter werden festgenommen, einer der Anstifter soll einen Bruder des Opfers vor fünf Jahren tödlich überfahren haben - er hat sich mittlerweile gestellt. Als sie sich in der Pause begegnen, wird das Opfer vom Täter vor anderen Zuschauern fälschlicherweise als Talleres-Fan gekennzeichnet.

Das Spiel wird trotz des Zwischenfalls fortgesetzt und endet 1:1.


Textquelle: © LAOLA1.at

Ried: Reifeltshammer-Entschuldigung nach "Kung-Fu-Tritt"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare