Chile: Vidal ändert seine Meinung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Chiles Spielmacher Arturo Vidal will entgegen erster Andeutungen trotz des Verpassens der WM-Qualifikation seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft fortsetzen. "Jedes Mal, wenn sie mich fragen, stehe ich meiner Auswahl zur Verfügung", teilte der 30-Jährige am Mittwoch bei Twitter mit.

"Chile ist ein Team der Krieger und ich bin stolz, Teil dieser Gruppe zu sein", meinte der Spieler des FC Bayern München, der beim 0:3 in Brasilien gelbgesperrt gefehlt hatte. Durch die Niederlage rutschte Chile in der südamerikanischen WM-Qualifikation vom dritten noch auf den sechsten Platz und verpasste das WM-Ticket.

Er werde nicht aufgeben, machte Vidal am Tag nach der Pleite deutlich, dass er offensichtlich doch weiter für sein Land spielen wolle. Zuvor hatten chilenische Medien seine Worte vom Vortag ("Danke für alles", "Ich habe in jedem Spiel mein Leben gegeben") noch als mögliche Rücktrittsankündigung interpretiert.

Textquelle: © APA

CHL: Salzburg nach Super-Finish weiter, der KAC ist raus

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare