Ägypten steht im Finale des Afrika-Cups

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ägypten steht im Finale des diesjährigen Afrika Cups.

Burkina Faso kann den Rückstand durch Mohamed Salah (66.) mit einem Treffer von Aristide Bance (73.) zum 1:1 nach regulärer Spielzeit ausgleichen, im entscheidenden Elfmeterschießen setzen sich die Ägypter schließlich mit 4:3 durch.

Bertrand Traore von Ajax vergab den entscheidenden Schuss. Held beim glücklichen Sieger war Torhüter Essam El Hadary, der am Ende glänzte.

Keeper-Oldie will fünften Titel

Die Ägypter um ihren 44-jährigen Keeper treffen am Sonntag im Finale auf den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen Kamerun und Ghana. Der Torhüter-Routinier strebt nun seinen fünften Triumph beim Afrika Cup an - den ersten Titel mit den Nordafrikanern holte er vor 19 Jahren.

Die Führung für die nicht überzeugenden Ägypter erzielte Mohamed Salah (66.). Aristide Bance (73.) sorgte dann mit seinem Treffer für neue Hoffnung beim Außenseiter. Erstmals musste der siebenfache Turniergewinner im Turnierverlauf ein Gegentor hinnehmen. Der Stürmer, der schon im Viertelfinale gegen Tunesien getroffen hatte, wurde in der 103. Minute ausgewechselt.

Der Weltranglisten-53. zeigte in Gabuns Hauptstadt Libreville eine starke Leistung und hätte eigentlich den Sieg verdient gehabt. Gastgeber Gabun mit Borussia Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang war bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

VIDEO: Traum-Tor von Messi in der Copa gegen Atletico!

Textquelle: © LAOLA1.at

Assist von Marko Arnautovic bei Tor-Jubiläum von Crouch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare