Aus der Regionalliga West wird die "Eliteliga"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In Österreichs Fußballligen steht eine weitere Umstrukturierung bevor.

Wie die Kommission der Fußball-Regionalliga am Mittwoch in Innsbruck beschlossen hat, ist die Regionalliga West ab der Saison 2019/20 Geschichte.

Laut ORF Vorarlberg haben sich die Kommissionsvertreter mit 6:3 Stimmen für die neue "Eliteliga" ausgesprochen. "Die Vereine wollten eine Änderung. Die sind jetzt, glaube ich, auch froh, dass sie wissen, wie es weitergeht", sagt VFV-Präsident Horst Lumper.

In den letzten Jahren gab es intensive Diskussionen über die Zukunft der Regionalliga und auch darüber, ob Klubs aus Vorarlberg noch dort mitspielen wollen. Lumper hofft nun, dass die Diskussionen durch die Entscheidung vom Tisch sind.

Wie die neue "Eliteliga" im Detail aussehen wird, muss noch geklärt werden. Geplant sei derzeit, dass zehn Mannschaften im Herbst eine interne Meisterschaft mit Hin- und Rückrunde spielen.

Die besten zwei oder drei Teams treten dann im Frühjahr gegen Mannschaften aus Tirol und Salzburg um den Aufstieg in die zweite Liga an. Insgesamt acht Mannschaften sollen an diesem Playoff teilnehmen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Name für Stadion der SV Ried: Josko Arena

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare