ÖFB-U21 rettet Remis gegen Finnland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U21-Nationalmannschaft trennt sich in einem Testspiel in Hartberg von Finnland mit 2:2.

Die Altacher Mathias Honsak (84.) und Adrian Grbic (94.) retten das Remis für die Mannschaft von Trainer Werner Gregoritsch, die mehr Chancen hat, aber sich uneffektiv präsentiert.

Für die Gäste trifft Benjamin Källmann im Doppelpack (32./61.).

"Es freut mich, dass sie gezeigt haben, dass sie das Resultat umdrehen wollen", lobte Teamchef Werner Gregoritsch im ORF seine Wechselspieler.

Im 2:2 ortete er "ein Zeichen, dass diese Mannschaft etwas hat, mit dem man etwas erreichen kann". Allerdings sparte er auch nicht mit Kritik, vor allem am fehlenden Zweikampfverhalten: "Wenn man nicht um jeden Ball kämpft, ist das in der U21 zu wenig."

Am Montag trifft die ÖFB-Auswahl, die ohne die verletzten Hannes Wolf, Sandro Ingolitsch, Sascha Horvath und Stefan Posch auskommen muss, in Gleisdorf (18.00 Uhr/live ORF Sport +) auf Kroatien - eine Steigerung muss her. Gregoritsch: "Sonst steht es schon zur Pause 0:4." Richtig ernst wird es im Oktober: Am 6. steigt in Moskau das Duell mit Russland, am 10. in Eriwan jenes mit Armenien.

Ergebnis des ÖFB-U21-Testspiels in Hartberg: Österreich - Finnland 2:2 (0:1). Tore: Honsak (83.), Grbic (91./Elfer) bzw. Källman (32., 61.). Österreich: Schlager - Gluhakovic (75. Seidl), Lienhart, Maresic, Ullmann - Karic (62. Schmidt), Lovric (75. Rabitsch) - Prokop, Kvasina (62. Baumgartner), Friedl (62. Honsak) - Jakupovic (75. Grbic)


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz gewinnt Testspiel beim FC St. Johann-Köppling

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare