ÖFB-U21-Team trotz Blitztor nur remis

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U21-Team erreicht im Test in Hartberg gegen Kroatien ein 1:1 (1:0). Das ÖFB-Tor erzielt Arnel Jakupovic bereits nach 14 Sekunden. Den Kroaten gelingt nach dem Seitenwechsel durch Ante Coric per Freistoß der Ausgleich (65.).

Am Freitag trennte sich die Mannschaft von Teamchef Werner Gregoritsch gegen Finnland mit 2:2. Am 6. Oktober geht es in der Qualifikation für die Europameisterschaft mit einem Gastspiel in Russland weiter. Vier Tage später wartet ebenfalls auswärts Armenien.

"Es war heute nicht leicht"

"Wir haben sehr gut begonnen und Chancen herausgespielt. Dann ist Kroatien aufgekommen. Sie sind eine technisch sehr starke Mannschaft, der man keine Räume lassen darf. Es war heute nicht leicht, schlussendlich ist es ein gerechtes Unentschieden", so U21-Teamchef Werner Gregoritsch, dessen etatmäßiger Kapitän Philipp Lienhart ins Nationalteam nachnominiert wurde.

"Dass der ersten Schuss gleich reingeht war wichtig. Viel wichtiger ist aber, dass wir gezeigt haben, dass wir Fußball spielen können. Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein", gab Torschütze Arnel Jakupovic zu Protokoll.

"Wir hatten die besseren Chancen. Man hat gesehen, dass Kroatien eine starke Mannschaft ist. In der ersten Halbzeit waren wir besser, in der zweiten Hälfte haben die Kroaten viel riskiert", meinte Dominik Baumgartner.


Textquelle: © LAOLA1.at

Entwarnung bei Austrias Felipe Pires

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare