ÖFB-U19 verpasst EM-Endrunde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U19-Team verpasst die EM-Endrunde in Georgien. Die rot-weiß-roten Nachwuchskicker verlieren bei der Eliterunde das letzte Gruppenspiel gegen Gastgeber Tschechien mit 0:3 und beenden die Quali-Phase mit drei Punkten am dritten Platz.

Die Tschechen gehen nach zwei Minuten durch ein Eigentor von Sahanek in Führung, nach der Roten Karte für Augustin (70.) fixieren Marecek (76.) und Sadilek (89.) den Endstand. Ungarn besiegt Schottland im Parallelspiel 2:1. Tschechien fährt zur EM.

Die Truppe von Manfred Zsak geriet durch einen von Paul Sahanek unglücklich abgefälschten Ball denkbar früh in Rückstand und musste nach Rot für Michael Augustin (70.) zudem rund 20 Minuten in Unterzahl agieren. In diese Phase fielen auch die weiteren Treffer der Tschechen durch Daniel Marecek (76.) und Michal Sadilek (89.).

Letztlich wäre aber selbst ein Sieg zu wenig gewesen, da im Parallelspiel die nach zwei Partien mit Österreich punktegleichen Ungarn Schottland 2:1 besiegten. Die ÖFB-Auswahl, die mit einem 3:0 über Schottland gestartet war, war den Magyaren am Freitag mit 1:3 unterlegen. Österreich schloss die Gruppe als Dritter mit drei Punkten hinter Tschechien (9) und Ungarn (6) bzw. vor Schottland (0) ab.

VIDEO: ÖFB-Teamchef Marcel Koller über Alessandro Schöpf

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Jürgen Melzer ist Papa

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare