ÖFB-U18 mit torlosem Remis gegen Tschechien

ÖFB-U18 mit torlosem Remis gegen Tschechien Foto: © GEPA
 

Das U18-Nationalteam (JG 2004) trennt sich am Mittwochnachmittag in einem Freundschaftsspiel von den Alterskollegen aus Tschechien torlos mit 0:0.

Vor der Pause passiert wenig, die ÖFB-Auswahl ist leicht überlegen und kommt durch einen Kopfball von Kapitän Dijon Kameri zur besten Chance. Auf der Gegenseite pariert Lukas Jungwirth stark gegen Daniel Smiga.

Das Team von Hermann Stadler erhöht nach der Pause den Druck, aber Luka Reischl und erneut Kameri vergeben gute Gelegenheiten. In der Schlussphase hat Österreich dann sogar noch Glück, dass Denis Kaulfus das Leder nur an die Unterkante der Latte setzt.

Somit bleibt es beim 0:0, im September musste sich das Stadler-Team im Rahmen eines Vier-Nationen-Turniers noch knapp mit 1:2 gegen Tschechien geschlagen geben.

"Es war eine ausgeglichene und intensive Partie, wenn auch herausgespielte Torchancen Mangelware waren. Die Torchancen der Tschechen sind eigentlich nur durch individuelle Fehler von uns zustande gekommen. Speziell beim Lattenschuss kurz vor Schluss hatten wir Glück, davor können wir durch Kameri aber auch selbst in Führung gehen. Im Großen und Ganzen war ich mit der Einstellung meiner Mannschaft zufrieden", resümiert Teamchef Hermann Stadler die Partie.

Für die Youngsters geht es schon am Samstag weiter, wenn erneut gegen Tschechien getestet wird. Gespielt wird in der Fußballakademie Burgenland.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..