Schlechte Nachrichten für Makas

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Verletzung von Lisa Makas trübt die gute Stimmung bei den ÖFB-Frauen nach dem Einzug ins Halbfinale der EURO 2017.

Die 25-Jährige musste im Viertelfinale gegen Spanien bereits in der 42. Minute vom Feld. "Es besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss", erklärt Teamchef Dominik Thalhammer. Allerdings würden erst weitere Untersuchungen endgültigen Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

"Das schmerzt besonders. Sie hat sich erst nach zwei Kreuzbandrissen unglaublich herangekämpft", so Thalhammer über die 45-fache Internationale, die beim MSV Duisburg unter Vertrag steht.


Textquelle: © LAOLA1.at

Thalhammer: "Haben den Mythos durchbrochen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare