Thalhammer lässt ÖFB-Zukunft noch offen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für die ÖFB-Damen mit Dominik Thalhammer geht am Dienstag das Abenteuer Europameisterschaft mit dem Duell gegen die Schweiz los.

Ob der Teamchef diesen Posten auch nach dem Turnier in den Niederlanden noch bekleidet, lässt der womöglich Hauptverantwortliche für den Aufstieg des Teams in den letzten sechs Jahren noch offen.

"Die EURO ist der Cut, danach schauen wir mal weiter", so der 46-Jährige. Eine Fortsetzung des Engagements sei aber möglich.

Der ÖFB will so weitermachen

"Natürlich ist es immer wieder dann eine Weichenstellung, die notwendig ist, aber aus unserer Sicht spricht eigentlich nichts dagegen hier mit Dominik Thalhammer natürlich weiterzuarbeiten", findet ÖFB-Präsident Leo Windter vor dem Turnierstart klare Worte.

Der Wahl-Oberösterreicher sei die Idealbesetzung für das Nationalteam und die Regie beim Nationalen Zentrum.


So wurden die Damen verabschiedet:

(Text wird unterhalb fortgesetzt)


"Er hat die notwendige Expertise, aber ich würde sagen auch das Einfühlungsvermögen, das man gerade im Frauenfußball braucht. Und die zurückhaltend dezente Note, so dass man wirklich sagen kann, ohne großen Aufhebens wurde hier Großes geschaffen", lobt Windtner Thalhammer.

Optimale Bedingungen

Seit Dienstagabend residiert Thalhammer mit seiner Mannschaft bereits im auf einer Anhöhe über dem Niederrhein gelegenen EM-Quartier in Wageningen.

Neben Einheiten auf dem nur wenige Gehminuten vom Hotel De Wageningsche Berg entfernten Trainingsplatz, einem ehemaligen Erstligastadion mit 15.000 Stehplätzen, wird auch ein von Technogym eingerichteter Fitnessbereich von den ÖFB-Frauen oft genutzt.

"Wir haben hier optimale Bedingungen. Alle freuen sich, dass es endlich losgeht", schildert Carina Wenninger. Auf das erste Großereignis der Karriere habe man seit Jahren hingearbeitet.


Österreichs Damen-Nationalteam hat sich erstmals für eine EM-Endrunde qualifiziert. LAOLA1 stellt den 23-Frau-Kader und ihr Betreuerteam vor:

Bild 1 von 47 | © GEPA

TOR: Manuela Zinsberger

Bild 2 von 47 | © GEPA

Verein: FC Bayern München/Deutschland

Bild 3 von 47 | © GEPA

Jasmin Pfeiler (SKV Altenmarkt)

Bild 4 von 47 | © GEPA

Carolin Größinger (FC Bergheim)

Bild 5 von 47 | © GEPA

VERTEIDIGUNG: Marina Georgieva

Bild 6 von 47 | © GEPA

Verein: 1. FFC Turbine Potsdam/Deutschland

Bild 7 von 47 | © GEPA

Virginia Kirchberger

Bild 8 von 47 | © GEPA

Verein: MSV Duisburg/Deutschland

Bild 9 von 47 | © GEPA

Katharina Naschenweng

Bild 10 von 47 | © GEPA

Verein: SK Sturm Graz

Bild 11 von 47 | © GEPA

Sophie Maierhofer

Bild 12 von 47 | © GEPA

Verein: University of Kansas/USA

Bild 13 von 47 | © GEPA

Katharina Schiechtl

Bild 14 von 47 | © GEPA

Verein: SV Werder Bremen

Bild 15 von 47 | © GEPA

Viktoria Schnaderbeck

Bild 16 von 47 | © GEPA

Verein: FC Bayern München/Deutschland

Bild 17 von 47 | © GEPA

Carina Wenninger

Bild 18 von 47 | © GEPA

Verein: FC Bayern München/Deutschland

Bild 19 von 47 | © GEPA

MITTELFELD: Verena Aschauer

Bild 20 von 47 | © GEPA

Verein: SC Sand/Deutschland

Bild 21 von 47 | © GEPA

Barbara Dunst

Bild 22 von 47 | © GEPA

Verein: MSV Duisburg/Deutschland

Bild 23 von 47 | © GEPA

Jasmin Eder

Bild 24 von 47 | © GEPA

Verein: SKN St. Pölten

Bild 25 von 47 | © GEPA

Jennifer Klein

Bild 26 von 47 | © GEPA

Verein: NÖSV Neulengbach

Bild 27 von 47 | © GEPA

Nadine Prohaska

Bild 28 von 47 | © GEPA

Verein: SKN St. Pölten

Bild 29 von 47 | © GEPA

Sarah Puntigam

Bild 30 von 47 | © GEPA

Verein: SC Freiburg/Deutschland

Bild 31 von 47 | © GEPA

Sarah Zadrazil

Bild 32 von 47 | © GEPA

Verein: 1. FFC Turbine Potsdam/Deutschland

Bild 33 von 47 | © GEPA

ANGRIFF: Nicole Billa

Bild 34 von 47 | © GEPA

Verein: TSG 1899 Hoffenheim/Deutschland

Bild 35 von 47 | © GEPA

Nina Burger

Bild 36 von 47 | © GEPA

Verein: SC Sand/Deutschland

Bild 37 von 47 | © GEPA

Stefanie Enzinger

Bild 38 von 47 | © GEPA

Verein: SK Sturm Graz

Bild 39 von 47 | © GEPA

Laura Feiersinger

Bild 40 von 47 | © GEPA

Verein: SC Sand/Deutschland

Bild 41 von 47 | © GEPA

Lisa Makas

Bild 42 von 47 | © GEPA

Verein: MSV Duisburg/Deutschland

Bild 43 von 47 | © GEPA

Viktoria Pinther

Bild 44 von 47 | © GEPA

Verein: SKN St. Pölten

Bild 45 von 47 | © GEPA

Teamchef: Dominik Thalhammer

Bild 46 von 47 | © GEPA

BETREUERTEAM: 1. Reihe: Sportpsychologin Mirjam Wolf, Pressebetreuerin Iris Stöckelmayer, Co-Trainerin Irene Fuhrmann, Team-Managerin Isabel Hochstöger und Masseurin Margaret Sperrer. 2. Reihe: Torwart-Trainer Walter Franta, Team-Arzt Oktawian Ilow, Chef-Trainer Dominik Thalhammer und Physiotherapeut Reinhard Wögerbauer.

Bild 47 von 47 | © GEPA

"Uns ist der Ernst der Lage bewusst, ich glaube aber, dass man eine gewisse Lockerheit bewahren muss", sagt die Bayern-München-Legionärin.

Schnaderbeck immer noch fraglich

Der Einsatz ihrer Klub- und Teamkollegin Viktoria Schnaderbeck im Auftaktspiel gegen die Schweiz in Deventer ist nach wie vor fraglich. Die ÖFB-Kapitänin laboriert weiter an ihrem Knochenmarksödem im linken Knie, das Mannschaftstraining geht nach wie vor ohne sie über die Bühne.

"Sie macht aber Tag für Tag Fortschritte, es ist alles offen", heißt es vonseiten des ÖFB.

Am Freitag standen für die ÖFB-Frauen erstmals zwei Einheiten auf dem Platz an, am Samstag folgte dafür der erste trainingsfreie Tag in den Niederlanden. Nach Massagen und Behandlungen am Vormittag war ein gemeinsamer Ausflug nach Utrecht angesagt.

"Wenn man in die Gesichter der Mädchen schaut, dann ist das sehr optimistisch, was man sieht", ist Thalhammer guter Dinge.

Eröffnet wird das Turnier schon am Sonntag mit dem Duell von Gastgeber Niederlande gegen Utrecht im mit 24.000 Zuschauern ausverkauften Stadion Galgenwaard (18:00 Uhr), es folgt Dänemark gegen Belgien (20:45 Uhr).


Das wünscht sich Bundeskanzler Kern von den Damen:


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ÖFB-Damen fahren bescheiden zu ihrer EM-Premiere

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare