ÖFB-Damen sind in Frankreich chancenlos

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Frauen-Nationalteam muss am siebten Spieltag der EM-Qualifikation eine deutliche 0:3-Niederlage in Frankreich hinnehmen.

Die Französinnen üben von Beginn an enormen Druck auf die ÖFB-Damen aus und gehen folgerichtig nach elf Minuten in Führung - Eckball von Majri, Zinsberger kommt aus dem Tor und vor ihr fliegt Frankreich-Verteidigerin Renard heran und köpft wuchtig zum 1:0 (11.) ein.

Nach 28 Spielminuten erhöht Frankreich auf 2:0, nachdem PSG-Stürmerin Katoto per Kopf verwertet. Die ÖFB-Damen kommen in der ersten Hälfte kaum in die Offensive und liegen zur Pause verdient mit 0:2 zurück.

Kurz nach Wiederbeginn klopft erneut Katoto mit einem Stangenkracher (50.) am Gehäuse von Manuela Zinsberger an. Auch Cascarino scheitert in der 70. Minute an der Stange, aber drei Minuten später wird Katoto am langen Pfosten sträflich allein gelassen und die Stürmerin erzielt den 3:0-Endstand (73.).

Die Damen-Mannschaft Frankreichs qualifiziert sich mit dem Erfolg vorzeitig für die Europameisterschaft 2022, die in England stattfinden wird. Die ÖFB-Damen müssen ihre erste Niederlage in der laufenden Qualifikation hinnehmen und stehen mit 16 Punkten auf Platz zwei, von dem sie auch auch im letzten Gruppenspiel am Dienstag gegen Serbien (18:30 Uhr) nicht mehr verdrängt werden können.

Gewinnen die Österreicherinnen gegen die Damen-Auswahl Serbiens, sind die Chancen auf eine direkte Qualifikation als eine der drei besten Gruppenzweiten sehr hoch.

Textquelle: © LAOLA1.at

ICE Hockey League: Salzburg beendet Negativserie gegen Fehervar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare