Weiter Zittern um David Alaba

Aufmacherbild Foto:
 

Das ÖFB-Team muss weiterhin um einen Einsatz von David Alaba im wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen Irland (11. Juni in Dublin) zittern.

Nachdem der Bayern-Star das erste Training am Mittwoch komplett ausgelassen hat, konnte er auch am Donnerstag nicht mit der Mannschaft trainieren. Der 24-Jährige absolvierte mit Physiotherapeut Michael Vettorazzi einen individuelle Einheit.

Alaba plagen Probleme mit dem Knie, das er sich im Frühjahr schon einmal verletzt hatte.

"Es war anscheinend eine Zyste"

Teamchef Marcel Koller präzisiert: "Es war anscheinend eine Zyste, die aufgesprungen ist und Flüssigkeit, die im Knie war. Das dauert ein bisschen."

"Wir haben noch ein paar Tage Zeit und hoffen, dass wir das in Griff kriegen, damit er nächste Woche einsteigen kann", so der Schweizer.

Zlatko Junuzovic erklärt: "Es wäre ein Verlust, wenn er fehlt. Aber wir haben die Qualität, ihn zu ersetzen. Selbst ohne ihn können wir drei Punkte holen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Liverpool buhlt um Roma-Star Mohamed Salah

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare