Koller lobt seine Debütanten Laimer und Danso

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Teamchef Marcel Koller glaubt an die beiden Debütanten Konrad Laimer und Kevin Danso, die er für das WM-Quali-Gastspiel in Irland erstmals in den ÖFB-Kader berufen hat.

"Das sind junge Spieler, die sich international durchsetzen werden, davon bin ich überzeugt", betont der Schweizer.

Laimer würde beim FC Red Bull Salzburg regelmäßig spielen. Danso absolvierte in der deutschen Bundelsiga bisher sieben Spiele für den FC Augsburg. "Er ist noch sehr jung, aber er hat gute Spiele gezeigt", so Koller über den 18-Jährigen.

Wie bei Sabitzer oder Lazaro

Ob eines der Team-Babys bereits in Irland-A-Team-Luft schnuppern wird, würde von ihnen selbst abhängen.

"Wenn einer kommt und uns gleich etwas präsentiert, sodass wir sagen, er hat die Qualität, von Anfang an zu spielen, dann ist das so", verdeutlicht der Teamchef.

Generell vertritt der Schweizer jedoch eher die Politik, Talente, an deren mittelfristige Zukunft im ÖFB-Team er glaubt, in der Kader hineinschnuppern zu lassen und sie in der Folge langsam ranzuführen: "Mit Marcel Sabitzer oder Valentino Lazaro haben wir das auch so gemacht."

Weiter A-Team oder zurück zur U21

Beide Debütanten sind auf jeden Fall eine Blutauffrischung für das Nationalteam. Laimer feiert in vier Tagen seinen 20. Geburtstag, mit Danso hat es erstmals ein 1998er-Jahrgang in das A-Team geschafft.

"Sie haben individuelle Qualität und Talent, dementsprechend gilt es, sie einmal dazuzunehmen und zu schauen, was sie bringen und das dann weiter zu verfolgen. Das heißt nicht, dass sie ab jetzt immer beim A-Team sind - das kann sein, es kann aber auch sein, dass sie wieder zur U21 zurückgehen und dort Spielerfahrung sammeln. Aber wenn wir sehen, dass einer so gut ist, dass wir nicht auf ihn verzichten können, wird er natürlich bei uns bleiben", macht Koller seinen beiden Neulingen Hoffnung.




Textquelle: © LAOLA1.at

Koller-Wutrede: Kritik an Sager von Sebastian Prödl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare