Nordirland: Wie lange kann Arnautovic spielen?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie lange kann Österreich in Nordirland auf Marko Arnautovic bauen? Und reicht es überhaupt für einen Einsatz von Beginn an?

Diese Fragen stellt sich derzeit auch ÖFB-Teamchef Franco Foda, der nur bestätigt, dass er seinen an Knieproblemen laborierenden Star-Spieler auch in Belfast zum Einsatz bringen möchte:

"Er ist auf jeden Fall mit nach Belfast gekommen und wird auch eingesetzt werden - nur wie lange, werden wir noch in Ruhe besprechen", erklärt der Deutsche, der erst das Abschlusstraining abwarten und schließlich am Matchtag entscheiden will, ob es für einen Einsatz von Beginn an reicht.

"Marko hat nach wie vor Probleme mit dem Knie. Er hat sich ja vor dem letzten Spiel gegen Bosnien fitspritzen lassen. Wichtig ist einfach, dass er dabei ist, dass er sich zur Verfügung stellt. Dass Marko ein extrem wichtiger Spieler für uns ist, brauchen wir nicht lange diskutieren", so Foda.

Die eine oder andere Umstellung möglich

Bezüglich anderer geplanter Umstellungen lässt sich der 52-Jährige nicht in die Karten blicken - abgesehen von der bereits offiziell verkündeten Entscheidung, dass Xaver Schlager in die Startelf rücken wird.

"Das hängt auch noch von den Eindrücken im Training ab. Wir haben eine kurze Regenerationsphase und ich werde mir jetzt einen Überblick verschaffen, wie bereit die Spieler sind. Es ist durchaus möglich, dass ich die eine oder andere Veränderung vornehme. Mit Schlager wird es definitiv eine Änderung geben, bei Marko müssen wir abwarten. Die letzten Entscheidungen werde ich morgen im Laufe des Tages treffen", erklärt Foda vor dem Abschlusstraining im Windsor Park.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm Graz an Ried-Spieler dran?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare