Ulmer sagt ÖFB-Team ab - Koller sauer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Andreas Ulmer steht nicht im ÖFB-Kader für das wichtige WM-Quali-Spiel in Irland (11. Juni).

Eigentlich hätte Teamchef Marcel Koller den linken Verteidiger von RB Salzburg einberufen, der 31-Jährige sagte aber ab. Der Grund: Ulmer heiratet von 8. bis 10. Juni seine Freundin Sarah Ganglmair.

Koller zeigt sich wenig erfreut über diese Tatsache: "Seit 2002 ist es durchgehend so, dass nach der Vereins-Saison noch ein Länderspiel ansteht. Der Spieler war jahrelang auf Abruf dabei. Wenn er jetzt eine Hochzeit statt eines Team-Lehrgangs plant – das kann ich leider nicht nachvollziehen."

Ulmer wohl ohne Team-Zukunft

Deshalb steht der dreifache A-Teamspieler Ulmer auch nicht wie zuletzt auf Abruf. Koller: "Wenn du auf Abruf bist, hast du innerhalb kürzester Zeit beim Nationalteam zu sein. Dann kannst du nicht in Mauritius am Pool liegen. Das muss den Spielern bewusst sein, sie müssen in kürzester Zeit verfügbar sein."

Mit der Team-Karriere des Linksverteidigers dürfte es sich damit - zumindest unter dem Schweizer - erledigt haben. Auf die Frage, ob Ulmer in Kollers weiteren Planungen damit keine Rolle mehr spielt, weicht der 56-Jährige aus: "Ich kann seine Entscheidung nicht nachvollziehen."

Marcel Koller über Andreas Ulmer:


Auf wessen Seite stehst du?



VIDEO - Die Wutrede von Marcel Koller:


Textquelle: © LAOLA1.at

Vaterfreuden für Louis Schaub als Argument gegen Wechsel?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare