ÖFB verhängt Geldstrafe gegen Rapid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien muss wegen diverser Vergehen seiner Fans bei den bisherigen Spielen im ÖFB-Cup Strafe zahlen.

Der ÖFB hat die Hütteldorfer zu einer Geldstrafe in der Höhe von 16.000 Euro verdonnert. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

In den Spielen gegen SV Leobendorf und FC Blau-Weiß Linz auf dem Wiener Sportklub-Platz zündeten die Anhänger des SCR pyrotechnische Gegenstände und sorgten damit auch für eine Spielunterbrechung.

Verlässt Rapid die Hauptstadt?


Textquelle: © LAOLA1.at

Nach 1:1: Rapid-Training hinter verschlossenen Türen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare