SK Rapid steigt mit Tor-Gala auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien hat sich in der 1. Runde des UNIQA ÖFB-Cups mit einer Tor-Gala für den Liga-Saisonstart warmgeschossen.

Die Hütteldorfer setzen sich auswärts beim Regionalligisten FC Kufstein klar mit 5:0 (3:0) durch.

Neuzugang Andrei Ivan trifft mit seinem 1. Torschuss in einem Pflichtspiel (5.) für Rapid. Veton Berisha (19.) und Rückkehrer Deni Alar (33.) erhöhen auf 3:0. Bei Kufstein trifft Yildiz die Stange (45.).

Nach der Pause machen Alar (58.) und Ivan (62.) ihre Doppelpacks perfekt.

Die Grün-Weißen haben die Partie stets im Griff und vergeben weitere gute Möglichkeiten auf einen höheren Sieg.

Kufstein nähert sich zwar ab und zu an, doch der für Richard Strebinger im Tor stehende Knoflach entschärft die wenigen Versuche auf sein Tor. Bei Kufstein ist mit Mohamadou Idrissou ein ehemaliger Top-Spieler aus der deutschen Bundesliga der auffälligste Akteur.

Nach dem 5:0 spielt Rapid den Sieg trocken nach Hause. Trainer Goran Djuricin nimmt den einen oder anderen Wechsel vor, um Spielern schon vorzeitig eine Pause zu gönnen.

Rapid spielte mit: Knoflach; Potzmann, Max Hofmann (73. Sonnleitner), Barac, Auer (70. Bolingoli); Martic, Schwab; Berisha, Knasmüllner, Ivan; Alar (63. Kostic).

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB Cup: Neusiedl schmeißt die Admira raus, LASK weiter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare