ÖFB-Cup: Blamage für Admira in Bad Gleichenberg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für die Admira ist in der zweiten Runde des ÖFB-Cups Endstation.

Die Südstädter müssen sich bei Regionalliga-Mitte-Klub Bad Gleichenberg mit 1:3 geschlagen geben. In einer rassigen Cup-Partie geht der Bundesliga-Klub vor der Pause durch einen Prachtschuss von Sasa Kalajdzic in Führung (23.)

Der Aufsteiger steckt aber, angefeuert von 1.300 Besuchern, nicht auf und schlägt nach Seitenwechsel zurück. Erst trifft Philipp Wendler (61.) aus der Drehung zum Ausgleich, dann schiebt Michael Krenn nach einem schweren Patzer von Manuel Maranda ein (73.) und Christian Degen (77.) macht die Sensation perfekt.

In der ersten Runde hatten die Steirer bereits die WSG Wattens mit 5:1 aus dem Bewerb geschossen. Für die Admira ist damit nach dem Halbfinal-Einzug in der Vorsaison diesmal die Cup-Saison früh zu Ende.

Der Bundesligist wurde letztlich für seine Rotation bestraft. Trainer Ernst Baumeister hatte zu Beginn Leistungsträger wie Maximilian Sax, Thomas Ebner, Lukas Grozurek oder Torhüter Andreas Leitner auf der Bank gelassen.

Textquelle: © LAOLA1.at

SCR Altach löst Vertrag mit Martin Scherb auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare