Cup-Finale: 18.000 Tickets sind weg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Einen Tag vor dem Cup-Finale zwischen Rapid Wien und Red Bull Salzburg (20:30 Uhr LIVE) in Klagenfurt sind 18.000 Tickets weg.

Sportminister Hans Peter Doskozil und der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser werden ebenso unter den 600 VIP-Gästen im Wörthersee Stadion erwartet wie die Samsung-Cup-Botschafterin Jasmin Ouschan, Armin Assinger und Matthias Mayer.

Die Österreichische Bundeshymne wird von der Gardemusik intoniert.

Rapid und Salzburg werden in ihren Heimtrikots spielen.

Weitere News zum Spiel:

  • Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg ist seit mittlerweile 23 Cup-Spielen siegreich. Die letzte Niederlage gab es am 7. Mai 2013 im Halbfinale gegen den späteren Sensationssieger FC Pasching.
  • Rapid-Kapitän Steffen Hofmann wird im Samsung Cup Finale mit großer Wahrscheinlichkeit Peter Schöttel -der ab 1. Juni als Nachwuchs-Teamchef in Diensten des ÖFB steht- mit dem 528. Pflichtspiel als Rapid-Rekordspieler ablösen.
  • Gewinnt der SK Rapid, steigen die Hütteldorfer in der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ein.
  • Siegt der FC Red Bull Salzburg, steht der Tabellenvierte der tipico Bundesliga, SCR Altach, in der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League.
  • Das Samsung Cup Finale wird erstmals von Schiedsrichter Mag. Markus Hameter geleitet. An den Linien assistieren Michael Nemetz und Maximilian Weiß. Alexander Harkam fungiert als 4. Offizieller.

Textquelle: © LAOLA1.at

So startet Meister Red Bull Salzburg in die neue Saison

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare